Montag, 20. April 2009

Restabnahme der Maschen einer Bandspitze

Um eine glatte Ebene Spitze des Sockens zu bekommen , stricke ich meine letzten Abnahmen nach der Spitze ( ich stricke zu 99 % die Bandspitze ) wiefolgt:

Wenn auf jeder Nadel 5 Maschen sind nehme ich auf 4 ab und verteile die Machen so, das sich 8 und 8 auf 2 Nadeln gegenüberliegen.

Den Faden kann man jetzt schon auf ca 30-40cm kürzen ( abtrennen) , mehr wird nicht mehr benötigt.




Dann ziehe ich den ganzen Socken auf links durch das Loch, wobei ich die Nadeln gut festhalte.


Nun Nehme ich eine dritte Nadel und hebe jeweils abwechselnd von der hinteren und von der vorderen Nadel eine Masche ab, so das ich



Am Ende 16 Maschen auf einer Nadel habe


Auf diese Weise stricke ich die kompletten Maschen ab und kann schlussendlich den Restfaden auf links direkt vernähen.




In diesem Sinne noch eine schöne Woche ..

Technik erlernt von Marianne Stingl .. hoffe es kommt kein Spitzenabnahmecopyrightanwalt und fordert nun Groschen :-)






Kommentare:

Anettes Sockis hat gesagt…

Toll, danke für das veranschaulichen, ich mache es ähnlich, habe es erst vor kurzem von Regina gelernt. Lieben Gruß Anette

pea hat gesagt…

Ich mache das auch seit Jahren so, aber es ist einfacher den Socken auf links zu drehen, wenn noch alle 4 Nadeln im Gestrick sind.....finde ich. :o)
Trotzdem klasse gemacht!

LG, pea

BiancaG hat gesagt…

Huhu,

ich mach das ähnlich wie du, außer dass ich je eine masche vom Fuß und eine Masche von der Sohle zusammenstrick und dabei abkette.

@Pea - stimmt jetzt wo du es sagst muss ich dir recht geben.

Ich sage dir jetzt lieber nicht wie ich mich am anfang angestellt hab, da hab ich nämlich die Maschen auf eine Sicherheitsnadel verbracht, auf die Idee mit dem "innendurch-ziehen" bin ich nicht gekommen *gg*.

Grüßle Bianca

Bibi hat gesagt…

Klasse!

Gestern habe ich es einfach mal gewagt und mir ist keine Masche runtergerutscht -- Das war nämlich meine größte Sorge. Und hübsch aussehen tut's auch!

Ganz herzlichen Dank!

Grüßle
Bibi